Unter dem Motto Unikate, Kunst & Design, bietet der Designerkram eine feine Auswahl an cleveren, praktischen und unkonventionell gestalteten Objekten ab vom Mainstream.

Wie der Name schon sagt, soll der Designerkram eine Alternative zum niedrigpreisigeren Weiberkram sein, außerdem sollen mehr etablierte junge Labels oder solchen, die im Begriff sind es zu werden, eine Plattform geboten werden.

Bewerben können sich alle, die selber schöne Dinge oder Designobjekte herstellen oder produzieren. Künstler, Illustratoren, etablierte Labels, aber auch angehende Absolventen von kreativen Hochschulen bietet der Markt die Möglichkeit zum direkten Marketing ohne utopische Messepreise. Einzige Auflage: es sollte selbstgemacht und konzeptionell sein.

Anmeldung und weitere Infos unter www.weiberkram.org.